Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Sülstorf

der alte Barkas der FF Sülte

Bilder zur Freiwilligen Feuerwehr finden Sie unter ''Schnappschüsse''

 

Die freiwillige Feuerwehr Sülstorf

 

Von 13 freiwilligen Bürgern des Ortes wurde im Jahre 1934 die Sülstorfer Feuerwehr gegründet.

2 Gründungsmitglieder waren Gustav Marten und Hermann Prüß.

Uns bekannte Wehrleiter waren Paul Röpke, Günter Kliefoth, Bernhard Hauschild, Johannes Hermel, Herwig Pingel, Wolfgang Reis, Adolf Labrenz, Uwe Thiel, Maik Brendel und derzeit Ingo Thiel.

Seit 1999 benutzen wir den ehemaligen Konsum als Feuerwehr- und Gerätehaus, diesen bauten viele Kameradinnen und Kameraden eigenhändig zu dem um, was er heute ist.

Zur Zeit sind wir 25 aktive Mitglieder, davon 10 Frauen und 3 fördernde Mitglieder.

Wir haben 3 Ehrenmitglieder, Manfred Schug, Hubert Marquitan und Horst Fietzke.

 

                                                   

Ortswehrführer von Sülstorf:

Ingo Thiel, Bahnhofstr. 47 in 19077 Sülstorf  Tel.: (0172) 3 81 17 23

Jugendwartin von Sülstorf:

Cindy Dömpke, Bahnhofstr. 42a in 19077 Sülstorf; Tel: (03865) 83 85 52  Mobil: (0174) 4 02 37 89

 

 

Die freiwillige Feuerwehr Sülte

 

Wie in vielen anderen vergleichbaren Fällen, gab ein Großereignis den entscheidenden Aussschlag für die Bildung der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Februar 1942 brannte in den Nachtstunden ein kombiniertes Wohn- und Stallgebäude.

Die herbeigerufene Sülstorfer Feuerwehr hatte bei starkem Frost (der Dorfteich war zugefroren), große Mühe Wasser an den Brandherd zu schaffen.

Die Rettungsarbeiten verliefen dramatisch.

Der Bauer kam verletzt ins Krankenhaus. Ein 18jähriger Landarbeiter ist beim Retten der Pferde erstickt. Ein Bulle mußte wegen starker Verbrennungen notgeschlachtet werden. Das rohrgedeckte Stallgebäude und der massive Wohntrakt brannten völlig nieder.

Es entstand ein Brandschaden von über 60.000 Reichsmark....

Am 02.10.1943 versammelten sich im Dorfkrug der Bürgermeister Paul Krampe, der Lehrer Hermann Flau und männliche Bürger der Gemeinde.

Der Brand und seine Folgen wurden ausgewertet. So beschlossen die 8 Anwesenden, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen.

Johann Dahl wurde zum Wehrführer gewählt        .

Die finanziellen Mittel für den Kauf eines TSA-Tragkraftspritzenanhängers wurden durch die Gemeinde sicher gestellt.

1949 hatte die FF eine Stärke von 15 Mitgliedern. Bis 1967 kamen 25 weitere dazu.

Filterbrunnen, die bis heute noch funktionstüchtig sind, wurden gesetzt. Die Technik wurde moderner und immer wieder gegen das alte ausgetauscht.

Neben ersthaften Einsätzen kam die Teilnahme an Wettkämpfen und Ausscheiden dazu, wo das Können und die Schnelligkeit gegenüber anderen Wehren bewiesen werden musste.

Ende der 60iger Jahre kam es zur Bildung der Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer“,

die durch die FF organisiert und betreut wurde.

1993 wurde eine Jugendwehr gegründet.

Die Freiwillige Feuerwehr kann bis heute auf viele Aktivitäten hinweisen.

Heute besteht die Feuerwehr aus 27 aktive, 12 fördernde Mitglieder, sowie 4 Ehrenmitglieder. Die Jugendwehr zählt 9 Kinder.

 

Gemeindewehrführer und Ortswehrführer von Sülte:

Harry Ihde, Am Dorfteich 1 in 19077 Sülte; Tel: (03865) 32 24; Mobil: (0173) 6 62 30 18

Jugendwartin von Sülte:

Anja Becker  (01 52) 54 87 80 83

 

 

Die freiwillige Feuerwehr Boldela

 

Bevor die Boldelarer Feuerwehr im September 1959 gegründet wurde, waren die Kammeraden der Kommandostelle der Feuerwehr Sülstorf unterstellt.

Heute gehören zur Feuerwehr Boldela 18 aktive, 2 Förder- und 2 Ehrenmitglieder.

 

Ortswehrführer von Boldela:

Sven Krüger, Dorfstraße 2 in 19077 Boldela; Tel:  (0173) 3 45 64 17

 

 

Die Feuerwehren in den drei Ortsteilen sind natürlich überwiegend für den vorbeugenden Brandschutz und Hilfseinsätze bei Havarien udgl. zuständig.

Es wird aber auch der enge Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern dieser Ortsteile gesucht. Sie sind es häufig, die Dorffeste vorbereiten bzw. unterstützen. Organisiert werden durch die Feuerwehren regelmäßig die schon zur Tradition gewordenen Oster- und Herbstfeuer.

Diese werden von den Bürgern auch gut angenommen, kommt man doch einmal wieder mit dem einen oder anderen Einwohner ins Gespräch.

 

eine Feuerwehr aus Stroh zum Dorffest im Jahre 2013        

 

     

 

           

 

     

 

 


Aktuelle Meldungen

Junioren und Senioren der Feuerwehren unterwegs

(07.10.2017)

Am Samstag, den 07. Oktober 2017 fand in Pinnow, bei Schwerin für die Jugendfeuerwehren des Landkreises Ludwigslust-Parchim, der Orientirungsmarsch statt. Trotz des Regens und nur 10 Grad gingen 37 Jugendwehren an den Start. An verschiedenen Stationen mussten die Jugendlichen ihr bisher erlerntes Wissen anwenden. Die Teamarbeit war hier von großer Bedeutung. Der Marsch war gut organisiert. Die Auswertung der Plätze wird es auf der Deligiertenversammlung Anfang 2018 geben. Darauf sind die Kinder schon gespannt.

 

Für die älteren Kameraden aus dem Amt LWL ging es an diesem Tag, zu einem Besuch in die Firma Green Carbon. Die Amtswehrführung organisierte für die Ehrenmitglieder diesen Ausflug. Anschließend gab es im FF Haus in Sülstorf eine Kaffeetafel mit frisch gebackenem Kuchen. Bei einem Bier und einem Kurzen blieb auch noch Zeit zum Klönen...

Den fleißigen Helfern, die zum reibungslosen Ablauf beitrugen, gilt ein herzliches Dankeschön.

Foto zu Meldung: Junioren und Senioren der Feuerwehren unterwegs

Xavier - auch unsere Wehren waren im Einsatz

(06.10.2017)

Am 05. Oktober 2017 hatte der erste Herbststurm ''Xavier'' auch in unserer Gemeinde Schäden hinterlassen. Die Kameradinnen und Kameraden unserer drei Wehren hatten von 15:00 - 19:35 Uhr viel zu tun.

Zwischen Hasenhäge und Sülte lag ein Baum. In Richtung Uelitz lag ein weiterer, hier wurden am Wald auch einige notgefällt. In der Hasenhäger Straße in Sülte kippte ein Baum gegen das Trafohaus.

Von Sülstorf nach Hoort, im Hamburger Frachtweg, im Sülter Dorfknick  und  auch zwischen Sülte und Sülstorf lagen umgestürzte Bäume, Baumkronen und Äste. Zum Teil bekamen die Kameraden Unterstützung von W. Reis, der mit einem Radlader der Firma Rokom die Straßen mit räumte.

Ein großes Dankeschön an alle Einsatzkräfte!!!

 

 

Foto zu Meldung: Xavier - auch unsere Wehren waren im Einsatz

Herbstfeuer in Sülstorf

(30.09.2017)

Mit vielen kleinen und einem großen Feuer wird der Herbst begrüßt.

 

Und dies ausgerechnet an einem Herbsttag, wie er im Buche steht - den ganzen Tag über Sonnenschein bei milden Temperaturen. In der Dämmerung wurden dann zunächst am Feuerwehr- und Gemeinschaftshaus in Sülstorf viele kleine Feuer in Form von Fackeln und Laternen entzündet. Und auf ging es durch's Dorf zum Laternenumzug. Danach loderte das Herbstfeuer in den herbstlichen Abendhimmel empor. Welch eine Flammenglut! Manche sagten, dass sie selten ein schöneres Feuer gesehen haben. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt, wobei sich die jüngere Generation an leckeren Crepes und Waffeln erfreute. Und für's eher herzhafte Gemüt standen Grillwurst und Erbsensuppe bereit. Ein rundum gelungenes Herbstfeuer! Vielen Dank der Freiwilligen Feuerwehr Sülstorf und allen fleißigen Händen!

Foto zu Meldung: Herbstfeuer in Sülstorf

O-marsch der Jugendwehren in Leussow

(23.09.2017)

Am Samstag, den 23. September 2017 fand in Leussow ein Orientierungsmarsch der Jugendwehren statt.

An 10 Stationen mussten die Kinder Schnelligkeit, Geschicklichkeit aber auch ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Die beiden Jugendwehren aus unserer Gemeinde waren zwei, von insgesamt 10 teilnehmenden Mannschaften.

Es war ein sportlicher und lustiger Vormittag für die Kinder und ihre Jugendwarte. Die Jugendwehr aus Sülstorf belegte Platz 8, die Sülter Platz 2.

Foto zu Meldung: O-marsch der Jugendwehren in Leussow

Übung der drei Gemeindewehren in Sülstorf

(16.09.2017)

Am Freitag, den 15. September 2017 fand die dritte und letzte Übung in diesem Jahr, der Gemeindewehren statt.

Nachdem den ganzen Tag die Sonne schien, begann es zu regnen, als sich die Kameradinnen und Kammeraden für die Übung in die Einsatzuniform schmissen.

18:30 Uhr begann die FF Sülstorf mit der Lageerkundung vor Ort. Das Brandobjekt stellte die Tierpension am alten Frachtweg dar. Sie bauten den Erstangriff vom TSF-W auf. Ein Unterflurhydrant war zur Wasserentnahmestelle vorhanden. Der Angriffstrupp machte sich für eine simulierte Menschenrettung bereit.

Die nachrückenden Kräfte aus Boldela und Sülte wurden aus der Bewegung heraus eingesetzt.

Der Umschluss der Wasserversorgung, aus einem offenen Gewässer, wurde vorbereitet und durchgeführt.

24 Kameradinnen und Kameraden nahmen an der Übung teil.

 

Foto zu Meldung: Übung der drei Gemeindewehren in Sülstorf

Motorisierter Feuerwehrmarsch in LUP

(10.09.2017)

Am Samstag, den 09.09.2018 fand im Landkreis LUP ein motorisierter Feuerwehrmarsch der Freiwilligen Feuerwehren statt.

Unsere drei Wehren der Gemeinde nahmen daran teil.

In Dargelütz war die erste Station. Hier wurden die Ausrüstung, sowie die Fahrzeuge der einzelnen Wehren überprüft.

Die zweite Station war in Neustadt-Glewe, wo ein Fragenkomplex beantwortet werden musste. In Fahrbinde, der dritten Station, war die Dienstvorschrift 3 aufgebaut. Hier mussten die eingebauten  Fehler gefunden werden. Stiche und Bunde wurden am Gerätehaus in Picher, der vierten Station, angelegt.

Am FF Haus in Göhlen, mussten die Kameradinnen und Kameraden ,,Erste Hilfe'' leisten, bevor es zur letzten Station nach Techentin ging. Hier wurde dann die Dienstvorschrift 10 durchgeführt.

An allen dieser Staionen mussten den Kameradinnen und Kameraden ihr Wissen und Können unter Beweis stellen, sowie als Team funktionieren.

 

Foto zu Meldung: Motorisierter Feuerwehrmarsch in LUP

Einsatz der Gemeindewehren

(02.08.2017)

Am Dienstag, den 1. August 2017 wurden unsere drei Gemeindewehren um 22:27 Uhr alarmiert. Zwischen Sülstorf und Hoort brannte auf einem Acker eine Strohpresse der Firma Gut Lewitz GmbH. Die FF Sülstorf begann im Erstangriff mit Wasser zu löschen. Im Zweitangriff losch die FF Sülte mit Schaum. Die FF Pampow versorgte beide Wehren mit Wasser und leuchtete die Einsatzstelle aus. Die ausgerückten FF Boldela in Bereitschaft und die FF Rastow konnten wieder nach Hause. Gegen 23:33 Uhr war der Brand gelöscht.

Foto zu Meldung: Einsatz der Gemeindewehren

Zeltlager der Jugendwehren des Amtes Ludwigslust Land

(31.07.2017)

Für alle Kinder der Jugendwehren ist das Zeltlager in den Sommerferien der Höhepunkt.

Acht Jugendwehren des Amtes Ludwigslust Land fuhren zum gemeinsamen Zeltlager nach Lenzen an die Elbe.

Nach dem ganzen Regen der vorherigen Tage, schien das Wetter sich etwas zu bessern.

Nachdem am Mittwoch, den 26. Juli 2017 alle eingetroffen, ihre Zelte aufgebaut und eingerichtet hatten, wurden sie vom Amtjugendwart Andreas Boldt begrüßt.

Nun stand die nächsten Tage einfach Freizeit an. Die Kinder gingen baden, chillten und spielten. Auch eine Nachtwanderung fand statt.

Der Bürgermeister, Horst Busse und unsere drei Wehrführer statteten den Kindern der Jugendwehren Sülstorf und Sülte, am Freitag, einen Besuch ab. Im Gepäck hatten sie, statt dem alljährlich mitgebrachten Kuchen, Grillwurst, für Nele Spiehs einen ''Feuerteufel'' für fünf Jahre in der Jugendwehr Sülte.

So saßen alle gemeinsam zusammen und ließen den Tag ausklingen.

Am Sonntag war dann auch schon der Abreisetag. Alles wurde wieder verstaut und abgebaut. Nach einem Abschlußapell mit Siegerehrung der Nachtwanderung und kurzer Auswertung des diesjährigen Zeltlagers, fuhren alle wieder nach Hause. 

Das war ein toller Einstieg in die Sommerferien und nach so wenig Schlaf, ging der eine oder andere sicher erstmal ins Bett.

 

 

 

 

Foto zu Meldung: Zeltlager der Jugendwehren des Amtes Ludwigslust Land

Übung der drei Gemeindewehren in Sülte

(14.07.2017)

Noch bevor die Kameraden und Kameradinnen der Wehren aus Sülstorf, Sülte und Boldela, am Freitag den 14. Juli 2017 in Sülte, zu ihrer zweiten Ausbildungsübung in diesem Jahr zusammen kamen, trafen sich die Kinder der Jugendwehr am Feuerwehrhaus. Auf die Jungen und Mädchen wartete eine kleine Überraschung. Monika Spiehs und Siegfried Haak waren Mitveranstalter des ersten Kunstgarten am 17.6.2017 in Sülte. Neben den dort angebotenen Kaffee und Kuchen stand ein Glas, auf dem stand ''Jugendwehr''. Nun sollte der Inhalt an die Kinder übergeben werden. Ein Umschlag mit mehr als 200 Euro ging in die Hände von Jugendwartin Anja Becker. Die Freude war riesig.

Sprachlos wurden sie, als Herr Marco Spiehs stellvertretend der Müller Bau Gruppe, einen weiteren Umschlag aus der Tasche holte. Die erbrachten Leistungen der lezten Wochen und Monaten der Jugendwehr, sowie das Arrangement der neuen Jugendwartin Anja Becker, sollen von der Müller Bau Gruppe auf diese Weise gewürdigt werden.

Um 18.45 Uhr begannen die ''großen'' Kameradinnen und Kameraden ihre Übung.

Die Einsatzleitung übernahm der Kamerad Harry Ihde.

Schwerpunkt war erneut das Zusammenwirken der Einsatzkräfte aus den drei Wehren und die Nutzung des digitalen Sprechfunks unter Übungsbedingungen.
Angenommen wurde ein Entstehungsbrand (Baumreihe) in der oberen Kleingartenanlage.

Den Erstangriff am angenommenen Brandobjekt leitete der Kamerad M. Spiehs mit den Einsatzkräften aus Sülte, die Wasserversorgung vom Saugbrunnen (Straße: Am Dorfteich) wurde aufgebaut von den Einsatzkräften aus Sülstorf und Boldela unter Leitung der Kameraden  L. Jöde und L. Schönfeld.
Die Wehrführer I. Thiel und S. Krüger verschafften sich einen Überblick über den Ablauf und die Arbeit Ihrer Stellvertreter.
Die Wasserversorgung wurde über eine lange Wegstrecke (30 B- Schläuche; 600m) verlegt.
Die Kreisstraße, der Postweg und einige Grundstückseinfahrten mussten überquert und der Straßenverkehr begleitet werden.
Übungsende incl. Rückbau 19.50 Uhr.
Bei dieser Ausbildung erfüllten alle anwesenden 20 Einsatzkräfte die an sie gestellten Aufgaben. Abschließend kann eingeschätzt werden, dass die Zusammenarbeit der letzten Jahre Früchte trägt und auch diese Ausbildung mit dazu beigetragen hat.

Foto zu Meldung: Übung der drei Gemeindewehren in Sülte

25. Amtsausscheid

(20.05.2017)

Schon weit vor dem 20. Mai 2017 begannen für die Sülstorfer Kameradinnen und Kameraden mit den Vorbereitungen für den 25. Amtsausscheid. Los ging es mit Pferdeäpfel sammeln, Lunken mit Erde auffüllen und plattwalzen. Die Wettkampfflächen mußten gekennzeichnet und Zelte aufgebaut werden...

Auch am heutigen Tag ging es auch schon früh aus dem Bett. Ab 6 Uhr standen die ersten schon wieder auf der Matte. Brötchen belegen, Kaffee kochen, Tisch decken, Bänke und Tische aufstellen....und, und, und. Einige fleisige Bürger des Dorfes gingen den Kameradinnen und Kameraden tatkräftig zur Hand.

Die ersten Mannschaften reisten schon 7:30 Uhr an. Bis 8:30 Uhr waren alle eingetroffen und der Wettkampfstag konnte beginnen. Dirk Hochschild, unser Amtswehrführer, eröffnete den Appell. Auch der Amtsvorsteher Klaus Otto Meyer, der Sülstorfer Bürgermeister Horst Busse, der Sülstorfer Wehrführer Ingo Thiel und der Kreiswehrführer Stefan Geier wandten noch ein paar Worte an die Teilnehmer und Gäste. Und dann ging es auch schon los.

9 Floriangruppen, 12 Jugendwehren, 2 Frauen- und 16 Männermannschaften kämpften um die besten Plätze.

Alles war gut durchgeplant und organisiert, daß ein reibungsloser Ablauf stattfinden konnte. Zügig wurden die Wettkämpfe durchgeführt und jeder hoffte und gab natürlich das Beste.

Aber ob es für eine gute Platzierung reichte?

Während im Büro des Bürgermeisters alle Ergebnisse zusammen gerechnet und die Urkunden gedruckt wurden, hatte die Amtswehrführung zur Zeitüberbrückung noch eine kleine Gaudistrecke vorbereitet. Da wurde natürlich herzhaft gelacht.

Die Zeit der Wahrheit war gekommen, als zum Schlussappell gerufen wurde. Bevor die Siegerehrungen vorgenommen wurden, zeichnete der Bürgermeister Horst Busse Wolfgang Reis für seine 50jährige, Gabriela Dömpke und Roswitha Schug für je ihre 10jährige Mitgliedschaft in der Sülstorfer Feuerwehr aus.

Der Amtsjugendwart Andreas Boldt ehrte im Anschluss zuerst die kleinsten Teilnehmer des Tages, die Floriangruppen. Mit den Jugendwehren ging es weiter, bevor die Frauen und Männer ihre Ergebnisse erfuhren.

Es kann nur einer gewinnen und einer muss auch den letzten Platz machen.

Auf jeden Fall war es ein gelungener Tag und ein großes Dankeschön geht an alle fleißigen Hände, die dazu beitrugen!!!

 

 

Foto zu Meldung: 25. Amtsausscheid

Übung der drei Gemeindewehren

(28.04.2017)

Am Freitag, den 28. April 2017 kamen die drei Wehren unserer Gemeinde zu ihrer ersten gemeinsamen Übung in diesem Jahr zusammen. 22 Kameraden trafen sich 18:30 Uhr in Boldela. Übungsziel war erneut die Zusammenarbeit der drei Wehren, der Umgang mit dem Sprechfunk und auch mit dem neuen Brunnen mit der Tiefziehpumpe. Nach der Einweisung bzw. dem Einsatzbefehl, wurde über eine lange Wegstrecke eine Wasserversorgung aufgebaut. Der Saugbrunnen in der Waldstrasse und der Brunnen mit der Tiefziehpumpe in der Dorfstrasse waren die Wasserentnahmestellen. Von der ersten Entnahmestelle bis zum Verteiler wurden 7 B-Schläuche verlegt = 140 Meter. Von der zweiten Entnahmestelle bis zum Verteiler waren es 35 B-Schläuche verlegt. Das war eine Länge von 700 Meter. Beide Förderstrecken wurden zum Übungsende zusammengeführt und selbst auf dieser Länge war die Löschwasserversorgung gewährleistet.

Die Übung war zur Zufriedenheit der Wehrführer gelaufen. Ein herzliches Dankeschön an die teilgenommenen Kameraden unserer Wehren.

Foto zu Meldung: Übung der drei Gemeindewehren

Freiwillige Feuerwehr und Kultur

(22.04.2017)

Freiwillige Feuerwehr und Kultur....

Am Samstag, den 22. April 2017 ging es mit dem Bus für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sülte und auch der Jugendwehr zum Schloss nach Schwerin. Mal eine Weiterbildung der anderen Art. Der Nachmittag begann mit einem gemütlichen Kaffeetrinken in der Orangerie. In zwei Gruppen ging es dann vom Keller bis zum Dach durch's Schweriner Schloss. Trepp auf, Trepp ab, in zum Teil schwindelerregender Höhe, interessante Informationen und einen schönen Ausblick über die Stadt. Einen Ausflug den wir auf jeden Fall weiter empfehlen würden.

Foto zu Meldung: Freiwillige Feuerwehr und Kultur

Osterfeuer in Sülte

(15.04.2017)

Am Samstag, den 15. April 2017 fand in Sülte das alljährliche Osterfeuer statt. Gegen Abend zog der Regen ab und mit der Sonne zeigte sich auch noch ein Regenbogen. Wenn das kein gutes Omen war.

Nachdem die Kinder sich durch das Gebüsch arbeiteten und bestimmt auch jedes Osternest aufspürten, zündeten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr das Osterfeuer an. Das ging relativ fix. Der Wind trug einen großen Teil dazu bei. So kam auch schnell eine wohlige Wärme auf. Für die innere Wärme wurden Getränke ausgeschenkt, sowie die beliebte Bratwurst vom Grill gereicht. So war es ein geselliger und gemütlicher Abend für alle Anwesenden.

Ein Dankeschön geht an alle, die dazu beitrugen.

Foto zu Meldung: Osterfeuer in Sülte

Erste Hilfe Schulung für alle Bürger der Gemeinde

(19.03.2017)

Am Samstag, den 18. März 2017 fand im Sülter Gemeidehaus die angekündigte Erste-Hilfe-Schulung statt. Wehrführer Harry Ihde eröffnete und begrüßte die Interessierten und übergab das Wort an Herrn Alexander Voigt. Ein kurzer aber ergreifender Film zeigte mögliche Situationen, in der schnelle Hilfe von größter Wichtigkeit wäre. Der theoretischer Teil folgte im Anschluss. Mit Anschauungsmodellen wurde das eine und andere erklärt. Fragen, die aufkamen, wurden gleich beantwortet und besprochen.

Nach einer  Pause mit kleinem Imbiss, ging es dann zum praktischen Teil über. Das vorher gehörte wurde nun umgesetzt. Und die anwesenden Kinder der Gemeinde zeigten, dass jeder helfen und somit Leben retten kann.

Foto zu Meldung: Erste Hilfe Schulung für alle Bürger der Gemeinde

Herbstfeuer 2016

(01.10.2016)

Am ersten Oktober-Wochenende fanden in Sülstorf, Sülte und Boldela die traditionellen Herbstfeuer mit Fackelumzug statt.

 

Am Samstag, den 1.10.2016 lud die Freiwillige Feuerwehr die Einwohner von Sülte zum traditionellen Herbstfeuer ein. Mit Fackeln und zum Teil selbstgebastelten Laternen begleiteten einige Kameraden die Kinder und Familien, bei einem kleinem Umzug durch das Dorf. Bei einem gemütlichen Ambiente sorgten zwei große Feuerkörbe für wohlige Wärme. Tee und Knüppelkuchen gab es für die Kleinen. Für die Großen die beliebte Bratwurst vom Grill. Dieser schöne Abend trug wieder zum geselligen Miteinander bei.

Foto zu Meldung: Herbstfeuer 2016